"Cardinal"

Seit Fargo wissen wir: Die Symbiose aus Eis und Blut wirkt. Auch die Serie Cardinal profitiert davon, dass ihre Handlung im Winter Kanadas angesiedelt ist: Die beängstigende Weite der Schneelandschaften, die Dunkelheit, Stille, Einsamkeit.

Die kanadische Miniserie beginnt als mittelprächtige Krimigeschichte: In der verschneiten Stadt Algonquin Bay wird die Leiche eines Mädchens gefunden. Provinzdetektiv John Cardinal (Billy Campbell) ist davon überzeugt, dass es sich bei dem Mörder um einen Serientäter handelt, doch niemand glaubt ihm. Bis er beweist, dass das Mädchen nicht das einzige Kind im Umkreis ist, das verschwunden ist. Aber kann man Cardinal wirklich trauen? Dass seine Partnerin Lise Delorme (Karine Vanasse) heimlich gegen ihn ermittelt, erweckt jedenfalls Zweifel.

Gegen Ende der zweiten Folge durchläuft Cardinal dann allerdings eine unerwartete Metamorphose. Von nun an wird die Handlung nicht nur aus Sicht des Ermittlers, sondern auch aus der Sicht des Mörders erzählt, und das so explizit, dass sich die Geschichte vom Krimi zu einem schauderhaften Psychothriller entwickelt. Hinzu kommt, dass die privaten Dramen der Ermittler – Cardinals Frau leidet an einer bipolaren Störung, Delormes Freund fühlt sich vernachlässigt und übt Druck auf sie aus – einen immer größeren Platz in der Serie einnehmen. Dabei beweist die Serie, dass sie den Genremix beherrscht: Die verschiedenen Handlungsstränge werden nicht nur miteinander kombiniert, sondern auf kluge Weise miteinander verwebt. Wie der tückische kanadische Winter packt uns Cardinal langsam, aber sicher: Was mit ein paar Schneeflocken beginnt, endet letztlich in einer Glatteiskarambolage. (Jacqueline Thör)

Die sechs Folgen von Cardinal sind abrufbar auf EntertainTV.


                 

"Stranger Things", Staffel 2

Noch mehr Kindheitshorror im Herbst. Nach der Verfilmung von Stephen King's Es kommt nun die zweite Staffel von Stranger Things. Damit sich auch alle Jahrgänge der Siebziger und Achtziger in Deutschland angesprochen fühlen, teasert Netflix mit einem Peter-Lustig-Mash-up. Mehr von der Serie hat leider auch Hildegard von Binge noch nicht gesehen.

Die zweite Staffel von Stranger Things läuft ab 27. Oktober auf Netflix.