"The Marvelous Mrs. Maisel"

Endlich mal keine Ärztin, keine Rechtsanwältin, keine Polizistin, keine Politikerin. Sondern eine Hausfrau am Ende der Fünfzigerjahre, die zur Stand-up-Komikerin wird, nachdem ihr Mann sie der Sekretärin zuliebe verlassen hat. Das eröffnet der zwei Staffeln umfassenden Serie The Marvelous Mrs. Maisel eine auch für heute vorbildliche Diversifikation – und das in nur einer Figur. Midge Maisel (Rachel Brosnahan) ist einerseits die stets wie frisch der Vogue entsprungene, leicht lobotomiert umherschwirrende Gattin aus dem Habitat der besseren Gesellschaft, eine Art New Yorker Stepford Wife. Andererseits muss man sie nur in eine Kaschemme ins Village schicken, und schon setzen Alkohol und Verbitterung giftigste Sottisen frei. Das Beste daran ist: Eigentlich wollte Midges Mann unbedingt mit Comedy auf die Bühne, und sie musste seine Lacher zählen. Nur ist sie die Begabtere, und ihr Thema hat sie in ihm gefunden. Rache ist eine sehr gute Inspiration.

Midge Maisel hat also für ihre Schicht eine eher inkompatible Form der Selbstverwirklichung gefunden. Dass sie ihre beiden Kinder in der 18-Zimmer-Wohnung bester Lage eigentlich bis auf ein kurzes Tätscheln am Abend aus den Augen verliert, mag man gedankenlos und unrealistisch finden, gleichzeitig zieht die Serie aus dem Kontrast von privilegierter Eitelkeit und alkoholgetriggertem Selbstrunterputzen ihren besonderen Reiz: hier die artig dressierte Frau, da die Künstlerin, für die es beim Anblick eines Mikrofons kein Halten mehr gibt, wo auch immer. So ruiniert Mrs. Maisel einer erzkonservativen Freundin denn auch die Hochzeit. Der Hinweis in ihrer Rede, sie habe für diese Feier nicht mal mit dem Priester schlafen müssen, ist von prächtiger Peinlichkeit.

In der zweiten Staffel entfliehen übrigens noch weitere Personen der gediegenen Existenz an der Upper West Side. Midges Vater Abe Weissman (Tony Shalhoub) will eigentlich nur seine nach Paris entronnene Frau heimholen, trägt dann aber zu viel Existenzialisten-Baskenmütze und entwickelt im Anschluss bemerkenswerte Extravaganzen.
(Carmen Böker)

Beide Staffeln von "The Marvelous Mrs. Maisel" sind auf Amazon Prime abrufbar.