Die US-amerikanische Regisseurin und Schauspielerin Penny Marshall ist im Alter von 75 Jahren an den Folgen von Diabetes gestorben. Sie starb in ihrem Haus in den Hollywood Hills, wie ihre Sprecherin Michelle Bega mitteilte.

Marshall hatte als Regisseurin vor allem mit der Komödie Big von 1988 und dem Spielfilm Eine Klasse für sich aus dem Jahr 1992 großen Erfolg. Die gebürtige New Yorkerin arbeitete mit bekannten Schauspielerinnen und Schauspielern zusammen, wie etwa mit Whoopi Goldberg für den Film Jumpin' Jack Flash oder mit Robert De Niro und Robin Williams für Zeit des Erwachens.

Der Erfolg ihres Films Big machte Marshall zur ersten weiblichen Regisseurin, die mehr als 100 Millionen Dollar Einnahmen mit einem Film machte. Mit Eine Klasse für sich wiederholte sie diesen Erfolg noch einmal. Außerdem war sie auch die erste Frau, die als Regisseurin bei einem Film verantwortlich war, der für einen Oscar nominiert wurde.

Vor ihrer Karriere als Regisseurin war Marshall als Schauspielerin in Serien wie Laverne & Shirley und Männerwirtschaft bekannt geworden. Marshall hinterlässt eine 54-jährige Tochter.