Sophie Passmann und Matthias Kalle sehen fern – und reden im Podcast "Die Schaulustigen" über alles von ZDF bis Netflix. © Paula Winkler

Deutsche Serienmacher haben eine Leidenschaft: Hitler. In regelmäßigen Abständen behandelt irgendein Serienepos den Zweiten Weltkrieg, mal ist das Ergebnis schlecht, mal noch schlechter. Denn beim Versuch, Geschichte aufzuarbeiten, wird ganz nebenbei die Geschichte der Deutschen umgeschrieben. Kalle und Passmann haben sich ein paar ganz besonders gruselige Beispiele angeschaut: Unsere Mütter, unsere Väter sorgt dafür, dass Passmann sich in Rage redet und Kalle irgendwann nur noch nickt. Bei Babylon Berlin ist es andersrum. Und für die neue Staffel von Charité haben die beiden extra noch mal ganz genau in die Geschichtsbücher geguckt und festgestellt, dass die Vierzigerjahre gar nicht so nazifrei waren, wie diese Serie behauptet. 

Und weil dann schon ganz schön viel geschimpft wurde für eine Folge, besprechen sie die besten Krankenhausserien aller Zeiten. Fast hätte Passmann angefangen, den gesamten Soundtrack von Grey's Anatomy zu singen.