Peter Fonda im Januar 1971 © Evening Standard/​Getty Images

Der US-Schauspieler Peter Fonda, der durch den Kultfilm Easy Rider berühmt wurde, ist tot. Er sei am Freitag in seinem Haus in Los Angeles an den Folgen von Lungenkrebs gestorben, teilte die Familie des Schauspielers mit. Der Sohn von Hollywoodstar Henry Fonda (1905–1982) und der jüngere Bruder von Schauspielerin Jane Fonda wurde 79 Jahre alt.

Die Familie trauere um den "liebenswerten und gütigen" Mann und will zugleich seinen "unbeugsamen Geist und seine Lebenslust" feiern, hieß es in der Mitteilung.

1969 wurde Peter Fonda als Motorradfreak in dem Kultstreifen Easy Rider zum Idol der Hippiebewegung und zum Helden des Neuen Hollywoods. Der Film mit Fonda, Dennis Hopper und Jack Nicholson machte Kinogeschichte. Gemeinsam ziehen die Motorradrocker auf ihren heißen Öfen im Drogenrausch durch die USA. Fonda erhielt als Drehbuchautor eine Oscarnominierung.

Als Regisseur machte sich Fonda mit Produktionen wie Der weite Ritt (1970) und dem Science-Fiction-Film Expedition in die Zukunft (1973) einen Namen. Eine weitere Oscarnominierung als bester Hauptdarsteller brachte ihm das Drama Ulee's Gold (1998) ein.