Verlieren Sie langsam den Durchblick zwischen all den horizontalen und vertikalen Serien auf Netflix, Amazon, Sky und im Free-TV? Oder sind Sie einfach nur auf der Suche nach gutem Fernsehen, wollen womöglich sogar gepflegtes Binge-Watching betreiben? In unserer Serienkolumne besprechen wir die interessantesten Neustarts des Monats.

"The Outsider"

Gute Stephen King-Adaptionen sind rar (Under the Dome und The Mist zählen zu den jüngsten Debakeln). Die neue HBO-Serie The Outsider bildet da eine angenehme Ausnahme. Der Noir-Thriller erinnert an vielen Stellen an die großartige Serie The Night Of – vielleicht weil derselbe Drehbuchautor, Richard Price, dahintersteckt. Vor allem die ersten beiden Stunden der zehnteiligen Serie sind fast unerträglich trostlos, aber wer Akte X und True Detective mochte, sollte unbedingt dabeibleiben. 

Wie viele Werke von King beginnt auch The Outsider mit einem Mord an einem Kind. Die Beweise führen Detective Ralph Anderson (Ben Mendelsohn) zu Terry Maitland (Jason Bateman), den beliebten Baseballtrainer einer kleinen Stadt in Georgia. Dieser kann jedoch ein Alibi vorweisen. Erst später, mit dem Eintreffen der Privatdetektivin Holly Gibney (Cynthia Erivo) wird offenbar, dass es für die schrecklichen Geschehnisse möglicherweise eine übernatürliche Erklärung gibt. 

Jason Bateman, bekannt durch seine Netflix-Serie Ozark, spielt nicht nur den Hauptverdächtigen Terry, sondern produzierte die Serie auch und inszenierte die ersten beiden Folgen, die eindeutig die besten der Serie sind. Bateman beweist, dass er genau weiß, was für ein gespenstisches Land Amerika sein kann.
(Marietta Steinhart)

"The Outsider" läuft jeweils montags im englischen Original auf Abruf mit Sky Q, Sky Go und dem Streamingdienst Sky Ticket.