"Mich fasziniert der alchemistische Prozess aus Licht und Film", sagt der Fotograf Ralph Gibson über seine Bilder. Für den US-Amerikaner, der das Handwerk in der Navy lernte und später bei Dorothea Lange assistierte, sind Schatten ein wichtiges Stilmittel. Sie geben seinen Bildern Tiefe und den fotografierten Modellen und Objekten eine surreale Anmutung. Ralph Gibsons Serie Nudes, aus der wir hier eine Auswahl zeigen, ist noch bis zum 4. August in der Berliner Galerie Camera Work zu sehen.