Zweimal Dix, je ein Rodin, Matisse, Chagall und Liebermann: Die Lost Art Database hatte im November 2013 Werke aus dem Münchner Kunstversteck von Cornelius Gurlitt online veröffentlicht. Die Bilder scheinen hektisch abfotografiert worden zu sein, dementsprechend schlecht ist die Qualität der Reproduktionen. Dennoch kann man erkennen, dass einige Stücke wohl erhalten sind.