"Sibiu ist Stadt und Land und Fluss (...) ist meins und Glück", sagt die rumänische Fotografin Loredana Nemes über den Ort ihrer Kindheit. 1986, mit 14 Jahren, verließ sie mit den Eltern Rumänien. Jahre später fotografierte sie die Orte ihrer Erinnerung und die Menschen, die sie beleben: ein Auto, das gesegnet wird, Käseverkäuferinnen – Aufnahmen ärmlicher Verhältnisse poetisiert durch die Linse der Kindheit. In dem Fotobuch beautiful (Hatje Cantz) gibt die Wahl-Berlinerin Einblick in ihre Heimatstadt.