Zwei Frauen ziehen einen schweren Karren durch tiefen Ackerboden, am Horizont liegt, verheißungsvoll, der Stadtrand von Berlin. Diese Szene, eingefangen auf einem Feld außerhalb von Charlottenburg im Jahr 1898, katapultiert den Betrachter in eine Zeit, die geprägt ist von schwerer körperlicher Arbeit und einfachen Freuden. So zeigt sich Berlin in dem neuen Band Das alte Berlin – Photographien von Heinrich Zille 1890–1910, für den der Verlag Schirmer/Mosel von Thomas Struth gemachte Neuabzüge seiner Negative zusammengestellt hat.