DIE ZEIT: Sie möchten mit Ihren Werken nicht länger in deutschen Kunsthallen und Museen auftauchen, war kürzlich zu lesen. Stimmt das?