Kunstfreiheit: Auf dunkler Scholle

© Axel Krause "Schläfer" 2001, Sammlung Neue Sächsische Galerie (Foto: László Tóth)/VG Bild-Kunst, Bonn 2019/Courtesy Neue Sächsische Galerie Chemnitz

Kunst muss autonom sein, davon waren Linke und Liberale lange überzeugt. Doch jetzt treten rechts gesinnte Künstler als letzte Verteidiger der Kunstfreiheit auf.

© How Hwee Young/EPA/REX

New York: Geldsäcke im Untergrund

In einer U-Bahn-Haltestelle in New York hat der Künstler Tom Otterness kleine Bronzefiguren platziert. Die verraten viel über die gesellschaftlichen Probleme der Stadt.

© Christophe Archambault/AFP/Getty Images

Ieoh Ming Pei: Der Lichtbauer

Seine kühnen Entwürfe stießen anfangs oft auf Widerspruch, dann wurden sie zu Ikonen moderner Architektur. Zum Tod Ieoh Ming Peis zeigen wir seine berühmtesten Bauwerke.

© Andreas Jung für Galerie Ulrich Fiedler/Marcel Breuer

Marcel Breuer: Wie sammelt man Bauhaus-Möbel?

Die Designs von Marcel Breuer und Mies van der Rohe sind so populär wie nie. Doch wer sie kaufen will, steht vor heiklen Fragen der Datierung und der Bauweise.

© Tiziana Fabi/AFP/Getty Images

Biennale: Eine schwierige Beziehungskiste

Radikal ohne Orientierung und Großweisheiten: Zwischen krümeligen Bastlern und glatten Digitalisten will sich die Kunst-Biennale von Venedig erneuern. Kann das gelingen?

© Hubert Fanthomme/Paris Match/Getty Images

Kunst: Die Fließbandkünstler

Von wegen Kunstwerke sind einzigartig! Manche Maler und Bildhauer lassen längst im großen Stil andere für sich fertigen, zum Beispiel in China.