"Mein Leben?!: ist kein Kontinuum"

Geboren wird Arno Schmidt am 18. Januar 1914 in Hamburg. Nach dem Tod des Vaters zieht er mit Mutter und Schwester ins schlesische Lauban. In den Greiff-Werken absolviert Schmidt eine Lehre, wird dann Buchhalter. 1937 heiratet er Alice Murawski. Während des Kriegs ist er im Elsass und in Norwegen stationiert, er gerät in englische Kriegsgefangenschaft, arbeitet anschließend als Dolmetscher in einer englischen Hilfspolizeischule. 1949 erscheint sein erstes Buch: Leviathan. Der Erfolg ist eher mäßig. Mit dem Rowohlt Verlag, der seine frühen Werke veröffentlicht, fremdelt er, und Rowohlt mit ihm. Einmal schreibt er an Heinrich Maria Ledig-Rowohlt: "Vergessen Sie doch nie, dass ich, will ich überhaupt noch einmal eine Stelle in der Literatur einnehmen, mich beeilen muss …" Da ist er 37, und eine leicht missmutige, misanthropische Stimmung gepaart mit unbedingtem Schreibwillen ist ihm schon in dieser Zeit nicht abzusprechen.