Die Schriftstellerin Colleen McCullough ist tot. Sie starb im Alter von 77 Jahren auf der australischen Norfolkinsel, bestätigte ihr Verlag HarperCollins.

McCulloughs Roman Die Dornenvögel aus dem Jahr 1977 wurde ein internationaler Bestseller: Das Buch wurde 30 Millionen Mal verkauft. Auch die Verfilmung mit Richard Chamberlain in der Hauptrolle als Pater Ralph war sehr erfolgreich. Damit war sie eine der ersten australischen Schriftstellerinnen, die es zu weltweiter Berühmtheit brachte, teilte ihr Verlag mit. Der Roman war ihr zweites veröffentlichtes Werk nach der 1974 erschienenen Novelle Tim gewesen.

McCullough war gelernte Neurologin und arbeitete in verschiedenen Krankenhäusern in Australien und England, außerdem lehrte und forschte sie zehn Jahre am Institut für Neurologie an der Yale Medical School in den USA. Auch als Wissenschaftlerin erntete sie viel Respekt. Allerdings sollen ihre Kollegen wenig begeistert gewesen sein von ihrer Karriere als Schriftstellerin.

Insgesamt veröffentlichte McCullough 25 Romane, ihr letztes Buch Bittersweet erschien 2013.