Medienkonsum: Das ist alles auch Lebenszeit

© Matthew Henry/unsplash.com

Manche Bücher werden zu Events gemacht, bei denen es um Literatur kaum noch geht, sondern um den Skandal und die Debatte. Für sie brauchen wir eine Ethik des Nichtlesens.

© Robin Skjoldborg

"Durch deine Augen": In Dunkeldänemark

Peter Høegs neuer Roman "Durch deine Augen" will von traumatischen Gewalterfahrungen dreier engster Freunde erzählen. Er enttäuscht mit seinem Hang zu banalen Sentenzen.

© Jutta Pohlmann

"Aus dem Dachsbau": Ein sachter Greif

Der Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow hat ein Buch geschrieben: eine als Enzyklopädie getarnte Selbsterzählung. Darüber musste geredet werden, ganz persönlich, beim Tee.

© dpa

Thomas Bernhard: Trost und Verzweiflung

Vor 30 Jahren starb der Schriftsteller Thomas Bernhard, dessen Figuren stets in Not waren. Einleuchtend, dass die Berufsfeuerwehr jetzt mit ihm um die Wette twittert.

© Daniel Karmann/dpa

Lernen: Morgen Geschichtetest? Let's go!

Pubertierende Kinder können ätzend sein. Phänomenal ist es aber, mit ihnen zusammen zu lernen: Versuch eines neuen Pädagogikkonzepts für eine Zwölfjährige und ihren Vater

© Hulton Archive/Getty Images

"Friedrich der Große": Der eine Körper des Königs

Der Historiker Tim Blanning hat eine fulminante Biografie Friedrichs des Großen geschrieben. Sie rückt erstmals die Homosexualität des Monarchen akribisch in den Blick.

© Floor Toppets

"Hendrik zieht nicht um": Drei, die das Weite suchen

Es ist nur ein Umzug, sagen die Eltern. Es ist das Ende von allem, denkt der Sohn – und haut ab. Eine Ausreißergeschichte über Heimat ist unser Jugendbuch des Monats.

© Horst Ossinger/dpa

Rosamunde Pilcher: Ein Leuchtturm im Küstennebel

Die große Rosamunde Pilcher ist gestorben. Sie liebte ihre Heimat Cornwall und Adjektive. Beides verwob sie zu sensationellem Kitsch. Ein Lob auf ihre Trivialliteratur

© Ricardo DeAratanha/Los Angeles Times/Getty Images

"Das Licht": Die Jünger des LSD-Apostels

In seinem neuen Roman erzählt T. C. Boyle aus dem Leben des Drogenprofessors Timothy Leary. Die Pointe all der beschriebenen Exzesse ist dabei absolut jugendfrei.