"GRM – Brainfuck": Ein Buch wie ein Sprengsatz

© Sebastian Willnow/Getty Images

Brutal und zärtlich zugleich: Sibylle Bergs neuer Roman "GRM – Brainfuck" erzählt von vier Jugendlichen, die gegen einen totalitären Überwachungsstaat rebellieren.

© Ulf Andersen/Getty Images

"Weiß": Der einsame Twitter-Rebell

Man kann Wehleidigkeit nicht mit Wehleidigkeit kontern: Der amerikanische Schriftsteller Bret Easton Ellis hat ein Buch über sich und die böse Gesellschaft geschrieben.

© Patrick Seeger/dpa

Monika Rinck: Alle Türen auf, Putzi!

Die Lyrikerin Monika Rinck zelebriert in ihren Gedichten Eleganz, Heiterkeit und poetische Unruhe. Das ist ein großes intellektuelles Vergnügen.

© Lüfti Özkök / Sipa / action press

Samuel Beckett: Mit Bolli in die Giraffe

Als er endlich so alt war, wie er sich immer gefühlt hatte: Die späten Briefe des Schriftstellers Samuel Beckett glimmen vor Witz.

© Serge Picard/Agence VU/laif

"Damals": Ein weiblicher Narzissmus

Die amerikanische Autorin Siri Hustvedt ist ein Literaturstar, dem seine Prominenz zu Kopfe gestiegen ist. Ihr neuer Roman ist ein nerviges Fest der Plattitüden.

© Frank Rumpenhorst/AP/dpa

Antiquarische Bücher: Teures aus zweiter Hand

Der Bildungsverfall entwertet die Bücher? Falsch! Weil weniger neu gedruckt wird und banausische Erben Nachlässe wegschmeißen, erlebt das Spezielle einen Preisboom.

© ullstein bild

"Hitlers Hofstaat": Die Obersalzberg-Clique

Der Diktator hielt sich eine Ersatzfamilie von treu ergebenen Vertrauten und Mitarbeitern: Heike B. Görtemaker erzählt in ihrem Buch minutiös von "Hitlers Hofstaat".

© Yves Herman/Reuters

Europa: Künstler, pflegt den Kontinent!

Brexit, Chauvinismus, Gepöbel: Wir leben in Zeiten des Abbruchs – von Gesprächen, Partnerschaften, Kultur. Die Kunst muss helfen. Eine Hymne auf das chorische Projekt EU