Ständig hören wir Musik, im Supermarkt, in der S-Bahn, durch den eigenen Kopfhörer. Jugendliche geben einen Großteil ihres Taschengeldes für Klingeltöne und Downloads aus. Heute ist Musik ein Konsumgut – denkt da noch irgendwer ans Liedgut? Der Mond ist aufgegangen , Aber heidschi bumbeidschi, Nun ruhen alle Wälder... Nur wenige Kinder kennen die alten Weisen, denn kaum jemand singt sie mit ihnen. Die Tradition der großen, deutschen Kunst- und Kinderlieder verblasst.

Das Projekt "Wiegenlieder" will nun das musikalische Abendritual wiederbeleben. Ein Jahr lang präsentieren der Radiosender SWR2 und ZEIT ONLINE jede Woche ein Lied, interpretiert von den besten Konzertsängern im deutschsprachigen Raum. Parallel dazu sind die CD "Wiegenlieder Vol. 1" und ein Liederbuch im Carus-Verlag erschienen. Vom Verkauf jeder CD und jedes Buches gehen zwei Euro an die Kinderhilfsaktion "Herzenssache e.V.". Mit den Spenden werden Projekte unterstützt, die das Singen mit Kindern fördern.

Egal in welchem Alter: Lieder tun Kindern gut. Der Gesang der Eltern beruhigt den Säugling, und später trägt das Selbersingen entscheidend zur psychischen und sozialen Entwicklung des Kleinkindes bei. Es schult den Hörsinn und regt Gehirnareale an, die sonst selten angesprochen werden. Und natürlich: Das gemeinsame Musizieren stiftet Geborgenheit. Singen Sie sich und Ihr Kind in eine gute Nacht!

Alle Folgen der Serie, Gratis-Downloads sowie weiteres Material zum Thema Musikerziehung sammeln wirauf dieser Seite.