Melodie: nach dem Studentenlied Ich bin der Doktor Eisenbart, 1745; Text: unbekannter Autor, 1936 erstmals mit der obigen Melodie gedruckt

1. Strophe
Ein Mann, der sich Kolumbus nannt,
widewidewitt, bum, bum,
war in der Schifffahrt wohl bekannt,
widewidewitt, bum, bum.
Es drückten ihn die Sorgen schwer,
er suchte neues Land im Meer.
Gloria, Viktoria, widewidewitt, juchheirassa,
Gloria, Viktoria, widewidewitt, bum, bum.

2. Strophe
Als er den Morgenkaffee trank,
da rief er fröhlich: "Gott sei Dank!"
Denn schnell kam mit der ersten Tram
der span'sche König bei ihm an.
Gloria...

3. Strophe
"Kolumbus", sprach er, "lieber Mann,
du hast schon manche Tat getan.
Eins fehlt noch unsrer Gloria:
Entdecke mir Amerika!"
Gloria...

4. Strophe
Gesagt, getan, ein Mann, ein Wort,
am selben Tag fuhr er noch fort.
Und eines Morgens schrie er: "Land!
Wie deucht mir alles so bekannt."
Gloria...

5. Strophe
Das Volk an Land stand stumm und zag.
Da sagt Kolumbus: "Guten Tag!
Ist hier vielleicht Amerika?"
Da schrien alle Wilden: "Ja!!!"
Gloria...

6. Strophe
Die Wilden waren sehr erschreckt
und schrien all: "Wir sind entdeckt!"
Der Häuptling rief gleich: "Lieber Mann,
alsdann bist du Kolumbus dann!"
Gloria...

Das Lied wird oft wegen mangelnder political correctness kritisiert. Am ehesten versteht man die Mehrdeutigkeit des Textes vor dem Hintergrund der Erstveröffentlichung in Der Pott. Ein unverschämtes Liederbuch voll Stumpfsinn, Rührseligkeit, Ausgelassenheit und Spott für geborene Kindsköpfe und solche, die es mit der Zeit geworden sind, das Fritz Jöde 1936 – in der Zeit des Nationalsozialismus – unter einem Pseudonym veröffentlichen konnte. Der Unsinntext ließ und lässt bis heute viel Platz für Deutungen "zwischen den Zeilen".