Vor 50 Jahren erschien das Debütalbum der britischen Band The Who. My Generation prägte Stil und Lebensgefühl der Mod-Jugendkultur: Am Wochenende schwelgten sie in Musik und Drogen, am Montag erschienen sie als Kleinbürger bei der Arbeit. Ein Woodstock-Auftritt rückte die Band neben den Beatles und den Rolling Stones aufs Podest. Die Alben Tommy und Quadrophenia wurden sogar verfilmt. 1982 lösten sich The Who auf. Ein neuer Bildband (Prestel) blickt nun zurück auf die Bandgeschichte.