Die Musik war für Leonard Cohen lange Zeit nur ein Weg, seine Leidenschaft, das Schreiben, zu finanzieren. Vielen gilt er als der bedeutendste Sänger und Songwriter seiner Generation: Lieder wie Suzanne, So Long, Marianne oder Hallelujah inspirierten Millionen von Menschen. Cohens Werk war stets geprägt von spirituellen Gedanken. Mitte der Neunziger lebte er fünf Jahre lang als Mönch in einem buddhistischen Kloster. Sein letztes Album You want it darker ist im Oktober erschienen. Nun ist Leonard Cohen gestorben. Wir zeigen Bilder aus seinem Leben.