Sehr geehrter Herr Randow,

Ihr Problem ist mir bekannt. Vergessen Sie Bord-Bistro und ähnliche Beleidigungen. Ignorieren Sie alles Essbare, was in Bahnhofsnähe angeboten wird, soweit das möglich ist. Vergessen Sie am besten überhaupt die Idee, während der Fahrt zu essen. Essen und Räder vertragen sich nicht. Die einzige mir bekannte Art, das Problem nicht zu lösen, sondern zu umgehen, sind Unterbrechungen der Reise. Steigen Sie immer dort aus dem Zug aus, wo Sie ein gutes Restaurant kennen, und setzen Sie die Reise fort, nachdem Sie gegessen haben. Die Reise dauert so zwar etwas länger, hat aber den Vorteil, daß Sie satt, zufrieden und glücklich am Ziel ankommen - sofern die Bahn halbwegs pünktlich verkehrt.

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Schmid