"Wenn ich zu einem Abendessen eingeladen bin und leider vergessen habe, vorher meinen Kaugummi zu entsorgen, wohin dann mit dem guten Stück?"
fragt Cornelia Laufer aus Hamburg

Liebe Cornelia Laufer

Der Kaugummi ist ja kein geächtetes Genussmittel mehr. Seit er zur Zahnpflege für zwischendurch avancierte, ist das gleichmäßige Kauen selbst in Büros zu sehen. Er passt nicht zu jedem Anlass, aber es ist in Ordnung, wenn Sie zu einer privaten Verabredung noch mit dem kleinen Gummiknubbel im Mund erscheinen. (In Amerika schämt man sich auch nicht, unmittelbar vor der Begrüßung noch Mundspray zu verwenden.) Etwas gut Durchgekautes vor anderen aus dem Mund zu nehmen, ist hingegen eine heikle Sache (s. Geschmacksfrage vom 3. Juni ). Wenn es also zu spät ist, den Kaugummi zu entsorgen, müssen Sie sich entscheiden zwischen Flucht und Martyrium.

Flucht heißt, Sie entschuldigen sich und suchen kurz den Waschraum auf. Vorteil: absolute Diskretion und der Lippenstift kann auch gleich nachgezogen werden. Nachteil: so kurz nach der Begrüßung will man nicht gleich wieder verschwinden, wenn man nicht in den Verdacht von Blasenschwäche kommen möchte.

Bleibt das Martyrium. Da haben Sie die Wahl zwischen dem stillen und dem theatralischen. Bei letzterem könnten Sie nach dem ersten Stückchen Brot einen Biss auf die Lippe vortäuschen, schmerzlich aufjaulen, zum Taschentuch greifen um Blut abzutupfen, dabei gekonnt den Kaugummi entsorgen. Dann dankbar das angereichte Glas Wasser trinken und aufatmen. Lächeln. Nachteil: erfordert ein gewisses schauspielerisches Talent. Vorteil: möglicherweise der Auftakt zu einem ungewöhnlichen Abend.

Sind Sie eher der Typ für stilles Leid, könnten Sie den Kaugummi einfach runterschlucken. Jawohl. Denken Sie dabei ganz fest daran, dass das entgegen einer verbreiteten Ansicht nicht gesundheitsgefährdend ist. Alles, was Sie da schlucken , sind unschädliche Polymere (Anmerkung für Allergiker: Latex wird schon lange nicht mehr verwendet). Nachteile hat diese Lösung also keine, und der Vorteil ist klar.

Übrigens: Das beste Argument, den Kaugummi lange vor dem Treffen rauszunehmen, ist, dass wegen der Pfefferminz-Öle, die in ihm stecken, die Geschmacksnerven einige Zeit brauchen, um sich zu erholen. Wäre doch schade, wenn Sie von Ihrem Essen nichts schmeckten.

Ihre Wenke Husmann