Der Kirchenkritiker Eugen Drewermann hat den Weltjugendtag als bloßes "Spaßevent" kritisiert. "Die katholische Kirche muss wissen, ob sie Teil der Unterhaltungsindustrie werden möchte", sagte der suspendierte Priester und Theologe am Samstag vor der Eröffnung der taz . Außerdem warf Drewermann Papst Benedikt XVI. vor, den Kurs des "Traditionalismus" seines Vorgängers Johannes Paul II. weiter zu betreiben und "hinter die Tage des Zweiten Vatikanischen Konzils" zurück zu wollen.