Eine Kunstschule hat iO Tillett Wright nie besucht. Was die New Yorkerin kann, hat sie sich selbst beigebracht und von der Dokumentarfilmerin Cheryl Dunn abgeschaut. Zu den vielen Projekten der Fotografin und Queer-Aktivistin gehören die New-York-Times-Blogs Notes from the Underground und The Lowdown sowie die Porträtserie Self Evident Truths, die um Akzeptanz für Homosexualität wirbt. Freunde von Freunden hat sie in ihrem lichten, kleinen Apartment in Williamsburg besucht, das sie sich mit Freundin und Hund teilt. Mehr über iO Wright lesen Sie hier.