Wenn Merkel Putin sanktioniert,
Schavan die Ehre gar verliert,
wenn Satelliten Trümmer sichten  
und Banker ihre Boni schichten,
wenn Klopp im Fernsehstudio flippt,
und die EU das Klima kippt,
dann zeigt die Welt sich volle Breite 
von einer ziemlich dunklen Seite.

Wenn nun die Sonne trotzdem strahlt
und mit blauem Himmel prahlt,  
wenn Tulpen um die Wette blühen, 
und auch Narzissen sich bemühen, 
wenn Knospen ihre Blätter spreizen,
und Spatzen ihre Weibchen reizen,
dann wird auch Pessimisten klar:
Herrje, herrje – der Lenz ist da. 

Und wie ist Ihr Frühlingsanfang so? Sagen Sie es uns in Reimen! Schreiben Sie, was Ihnen im Kopf knospt, per Mail mit dem Betreff "Frühlingsgedicht" an leseraufruf@zeit.de oder direkt unter diesen Artikel in den Kommentarbereich. Ob Sonett oder Haiku, die besten Einsendungen veröffentlichen wir an diesem Wochenende.