Über zwei Wochen nach den schweren Erdbeben in Norditalien arbeitet eine Spezialeinheit namens "Die Engel des Parmesan" weiterhin daran, den Schaden für die italienische Lebensmittelindustrie so klein wie möglich zu halten. In den Käsereien rund um Modena versuchen sie per Hand und mit Radladern die zusammengebrochenen Hochregale wieder aufzurichten, auf denen Tausende Parmesanräder schon seit Jahren lagerten. Laut Bauernverband Coldiretti belaufen sich die Erdbebenschäden für die Landwirtschaft auf schätzungsweise eine halbe Milliarde Euro.