Goodbye, Johnny: In Paris zeigte das Modehaus Dior seine Haute-Couture-Kollektion für Herbst und Winter 2011. Während das Make-up der Models noch an die Vorlieben des entlassenen Designers John Galliano erinnerte, schien die Kollektion von einigen seiner Einflüsse befreit worden zu sein: kaum Litzen und Tressen und nur wenige der typischen Reminiszenzen an Armeeuniformen oder Zirkuskostüme. Stattdessen trugen die Models weite Kaftane wie der Jet-Set der siebziger Jahre. Noch kein klarer Schnitt. Dior muss die Kundinnen sanft an die neue Linie gewöhnen.