Das Buch

Paris war die erste moderne Weltstadt und ist bis heute die Stadt mit der vermutlich größten Dichte an Sehenswürdigkeiten. Bilder vom Eiffelturm, von Notre-Dame oder Sacré-Coeur, vom Triumphbogen kommen einem in den Sinn, wenn nur der Name Paris fällt. Nach wie vor ist Paris ein internationales Zentrum der Kultur, der Mode, des guten Essens, und auch der Mythos Paris ist nicht verblaßt: Paris die Stadt des Lichts, die Stadt der Liebe. Ulrich Wickert hat lange Jahre in Paris gelebt, er wuchs in einem Vorort von Paris auf und besuchte ein französisches Gymnasium. Seit 1969 berichtete er über die Präsidentschaftswahlen in Frankreich und war zehn Jahre als Korrespondent der ARD in Paris tätig.

Der Autor

Ulrich Wickert, geboren 1942 in Tokyo, aufgewachsen u.a. in Frankreich, war lange Jahre Leiter des ARD-Studios in Paris; seit 1991 moderiert er die "Tagesthemen"; er veröffentlichte zahlreiche Sachbücher und zuletzt seinen ersten Roman: "Der Richter aus Paris. Eine fast wahre Geschichte" (2003)

Weitere Informationen "