Wie nähert man sich einem alltäglichen Gebrauchsgegenstand wie dem Auto fotografisch, ohne in Kitsch zu verfallen? Die Ausstellung Drive In präsentiert beeindruckende Fotografien von mehr als 20 Künstlern, fernab der Hochglanzprospekte der Autohersteller. Die Aufnahmen zeigen das Auto als Symbol für Modernität und Mobilität im 20. Jahrhundert, aber auch als Rückzugsraum, der intimen Momenten Platz bietet. Drive In ist ab Donnerstag in der Bildhalle in Kilchberg bei Zürich zu sehen, die Ausstellung läuft bis zum 30. April.