Fiat Chrysler hat 1,1 Millionen Fahrzeuge zurück in die Werkstätten gerufen. Es gebe erhöhte Risiken durch einen Defekt bei der Parkfunktion, teilte der Autohersteller mit. Betroffen sind die Modelle Dodge Charger und Chrysler 300 Sedan mit Baujahr 2012 bis 2014 sowie Geländewagen vom Typ Jeep Grand Cherokee von 2014 und 2015.

Laut Fiat Chrysler schaltet sich bei den Automatikfahrzeugen in der Parkfunktion der Motor nicht zuverlässig ab, wenn der Fahrer aussteigt. Dadurch könnten die Wagen nach dem Abstellen einfach wegrollen. Im Zusammenhang mit der Fehlfunktion stehen laut dem Konzern möglicherweise 41 Verletzungen. Die US-Behörden hatten im Februar nach Berichten über derartige Vorfälle Ermittlungen eingeleitet.

Von der Rückrufaktion sind insbesondere nordamerikanische Fiat-Chrysler-Fahrer betroffen. Allein in den USA müssen 811.586 Autos in die Werkstätten, 52.144 weitere in Kanada. Außerhalb Nordamerikas sind 248.667 Wagen betroffen. Bereits im September vergangenen Jahres musste Fiat Chrysler in Nordamerika rund 1,7 Millionen Fahrzeuge wegen Problemen mit dem Lenkrad und Airbags zurückrufen.

Auch Fiat unter Verdacht

Auch in der Abgasaffäre steht Fiat laut Berichten von Süddeutscher Zeitung, WDR und NDR unter Verdacht. Die Untersuchungskommission des Bundesverkehrsministeriums zur Aufklärung der Dieselaffäre und das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) gehen der Frage nach, ob der Konzern Technik eingesetzt haben könnte, um sich die aufwendige Schadstoffreinigung zu ersparen. Bei einigen Fiat-Modellen bestehe der Verdacht, dass die Maßnahmen zur Emissionsminderung nach einer bestimmten Zeit automatisch heruntergeregelt werden. Betroffen sein sollen ausschließlich Modelle von Fiat, nicht von Chrysler.

Der Hinweis auf dieses Verfahren soll vom deutschen Autozulieferer Bosch gekommen sein. Ein Sprecher von Fiat Chrysler wollte sich nicht dazu äußern. Bosch hatte auch einen Teil der von Volkswagen manipulierten Dieselfahrzeuge mit einer Software zur Abgassteuerung ausgestattet. Mit dieser Technik war es möglich, zu erkennen, ob sich ein Auto auf dem Prüfstand befindet oder auf der Straße.