Die Concorde war mit bis zu 2.400 km/h so schnell wie kein anderes Passagierflugzeug. Nach dem Jungfernflug 1969 wurde 1976 der kommerzielle Betrieb aufgenommen. Der Absturz einer Air-France-Concorde im Juli 2000 mit 113 Toten läutete das Ende des berühmten Überschallflugzeugs ein. 2003 wurde der Flugbetrieb eingestellt. Ein neuer Bildband von Lawrence Azerrad würdigt das Design (in) der Maschine: Supersonic, erschienen im Prestel Verlag.