Zwinkernd 😉, mit Sonnenbrille 😎, verliebt 😍,  verlegen lächelnd 😊 und tränenlachend 😂 können Autofahrerinnen und Autofahrer ab März ihre Nummernschilder im Bundesstaat Queensland gestalten. Die australischen Behörden teilten mit, dass zunächst nur Emojis mit positiver Botschaft geplant seien. Der Automobilclub von Queensland begrüßte die Neuerung.

Einige wünschen sich austauschbare Nummernschilder für verschiedene Gemütszustände: "Die Emojis sollten austauschbar sein, sodass man andere Fahrer warnen kann, wenn man müde oder schlecht drauf ist", sagte etwa Mark Edwards der Nachrichtenagentur AFP.

Das Nummernschild kann in Queensland vollständig personalisiert werden. Auch das Logo einer Sportmannschaft kann darauf angebracht werden. Die Personalisierung kann bis zu 500 Dollar kosten.

Viele Emojis sind Bestandteil des Unicode-Standards. Unicode soll alle sinntragenden Schriftzeichen und Textelemente wie eben die Emojis digital sichern und weltweit verfügbar machen. Dafür bekommt jedes Zeichen einen eindeutigen digitalen Code zugeordnet. Das Unicode-Konsortium entfernt die Zeichen auch nicht aus seiner Datenbank, sollten sie aus der Mode kommen. Die heutigen Emojis werden wohl in 100 Jahren noch verfügbar sein.