Was bisher geschah : Drei Gebote der Musikkritik sollen unserem Kritikerpapst in spe eine glorreiche Zukunft ermöglichen. Um ihn herum aber bricht erstmal alles zusammen.

Matzkes Tag begann mit einem Knall. Schwungvoll zog er die Gardine auf, da kam sie ihm mitsamt der Stange entgegen. Die Stange hatte eine schöne, auf den zweiten Blick jedoch recht martialische Form. Die Stopper an beiden Enden glichen Speerspitzen. Das hatte sich mal ein Schwede ausgedacht. Nun bohrte sich die schwedische Gardinenstange in Matzkes Hand. Geschockt betrachtete er die aufsteigende Blutfontäne.

Da seine Freundin Nefer ein Wochenende bei ihrer Schwester verbrachte, war er allein. Somit konnte er in aller Ruhe in Wut ausbrechen. Dann legte er sich einen Verband an und zerlegte die Gardinenstange, unter Flüchen, aber genüsslich.

Kurz darauf kam ihm der Espresso entgegen. Die Zentrifuge seiner Maschine explodierte und feuchtes, braunes Pulver spritzte auf sein frisches Hemd. In Abwesenheit eines ebenbürtigen Feindes bellte Matzke Übles auf die Espressomaschine ein. Das braun verschmierte Hemd pfefferte er neben das blutverschmierte Hemd und beschloss, diesem Tag vorerst keine weitere Chance zu geben. Matzke ließ sich ächzend in die Couch fallen und schaltete den Fernseher ein. Das hatte er sonntagmorgens noch nie gemacht.

Er wusste auch sofort warum: Hektisch gestikulierende Fernsehprediger veranstalteten Mummenschanz vor einem Publikum, dass dem Kühlbecken eines Atomkraftwerks entsprungen schien.

Und nebenan, dieser Kinderfernsehmoderator… Ein Freund hatte mal in einer Videothek gearbeitet und erzählt, dass der sich einen Film namens Analterror in Ketten ausgeliehen habe. Zwar wollte Matzke die Geschichte nicht glauben, dennoch mochte er die Sendung seitdem nicht mehr sehen. Er war ohnehin zu alt dafür.

So blieb er bei den Teletubbies hängen. Ihre Babysprache amüsierte und beruhigte ihn. Er hatte gelitten, nun döste er erschöpft ein. Plötzlich war es wieder da: das zehnköpfige Monster aus seinem Traum, jene Ausgeburt der Musikgeschichte, die von sich in der Mehrzahl sprach und ihm den Weg in seine berufliche Zukunft weisen wollte. Drei Köpfe hatten ihm bislang je ein Gebot mitgeteilt. An alles Weitere konnte er sich nicht erinnern. Das Monster schien jedenfalls bemüht, sein Gedächtnis aufzufrischen.