Flughafen in Tunis von Armee abgeriegelt

Tunis (dpa) - In Tunesien hat die Armee nach tagelangen blutigen Massendemonstrationen die Kontrolle über den Flughafen der Hauptstadt übernommen. Er sei vorübergehend geschlossen, meldete ein französischer Fernsehsender. Augenzeugen berichteten übereinstimmend, am Flughafengelände seien Panzer aufgefahren. Die deutschen Urlauber in Tunesien reisen üblicherweise über die Airports Monastir und Djerba. Die Behörden hatten am Nachmittag den Ausnahmezustand verhängt. Zuvor hatte Präsident Ben Ali die Regierung aufgelöst.

Johannes Paul II. wird in Rekordzeit seliggesprochen

Rom (dpa) - Der 2005 verstorbene Papst Johannes Paul II. wird in Rekordzeit seliggesprochen. Die Zeremonie ist am 1. Mai geplant. Das teilte der Präfekt der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse, Kardinal Angelo Amato, in Rom mit. Papst Benedikt XVI. habe dem Dekret zugestimmt. Entscheidend für die Seligsprechung war eine angebliche Wunderheilung, die das polnische Kirchenoberhaupt nach seinem Tod erwirkt haben soll. Es handelt sich um die Genesung einer französischen Ordensschwester von Parkinson.

CDU will wieder konservativer sein

Mainz (dpa) - Die CDU feilt an ihrem konservativen Profil. Nach dem Parteitag im November mit der Hinwendung von Parteichefin Angela Merkel zu den Konservativen legt die CDU ihre Schwerpunkte im Wahljahr 2011 auf Industriepolitik und Heimatverbundenheit. Bei einer Klausur in Mainz will der Vorstand eine entsprechende Erklärung verabschieden. CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe sagte der «Welt», SPD und Grüne würden Industriepolitik als Politik für die Bosse schlechtmachen. Der Vorstand will am Abend zusammenkommen.

Ermittlung gegen Berlusconi jetzt auch wegen Prostitution

Mailand (dpa) - Gegen Italiens Premier Silvio Berlusconi wird wegen eines Prostitutionsdelikts mit einer Minderjährigen und Amtsmissbrauchs ermittelt. In dem Fall geht es um eine im vergangenen Jahr erst 17-Jährige, die Berlusconi persönlich vor dem Gefängnis bewahrt haben soll. Der Premier hatte nach bisherigen Erkenntnissen selbst keinen Sex mit, doch wird gegen Freunde von ihm wegen Beihilfe zur Prostitution ermittelt. Demnach war die Tänzerin mit anderen jungen Frauen zu Partys in Berlusconis Villa Arcore geladen.

Kinderlärm soll generell kein Klagegrund mehr sein

Berlin (dpa) - Kinderlärm in der Nachbarschaft soll künftig - anders als Autolärm - generell kein Grund sein, vor Gericht dagegen anzugehen. Das sieht ein Entwurf des Bundesumweltministeriums zur Änderung des Immissionsschutzgesetzes vor. Ein Ministeriumssprecher bestätigte einen entsprechenden Bericht der «Passauer Neuen Presse». Der Bundesrat hatte im März vergangenen Jahres eine gleichgerichtete Initiative gestartet. Anlass für die Neuregelung ist, dass Anwohner einige Male gegen Kindertagesstätten erfolgreich vor Gericht klagten.

Piraten entführen Seeleute von dänischem Frachter

Kopenhagen (dpa) - Mit einer neuen Strategie haben Piraten sechs Seeleute eines dänischen Frachters entführt. Das Schiff und seine Fracht - möglicherweise Waffen - hätten sie aber sofort wieder aufgegeben, teilte die Reederei Shipcraft mit. Die vier philippinischen und zwei dänischen Besatzungsmitglieder seien verschwunden. Der Kapitän hatte vor zwei Tagen im Golf von Aden per Funk durchgegeben, dass sein Schiff von Piraten angegriffen werde. Als türkische NATO-Einheiten das Schiff enterten, war es verlassen.