Memphis (dpa) - Trotz der langersehnten Rückkehr von Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks ihre Talfahrt in der NBA fortgesetzt. Die Texaner verloren bei den Memphis Grizzlies mit 70:89 und kassierten damit die fünfte Niederlage in Serie.

Nowitzki stand erstmals seit dem 27. Dezember 2010 wieder auf dem Parkett, als er sich im Spiel gegen die Oklahoma City Thunder am Knie verletzt hatte. Allerdings kam der 32-Jährige, in dessen Abwesenheit die «Mavs» sieben von neun Spielern verloren hatten, lediglich 14:50 Minuten zum Einsatz.

Mit seiner Bandage am lädierten Knie wirkte der Würzburger irgendwie gehemmt und offenbarte noch einige Probleme beim Laufen. Zudem schien sich in der langen Pause jede Menge Frust in Nowitzki aufgebaut zu haben, der zu Beginn des dritten Viertels aus ihm herausbrach.

Nachdem einer der Schiedsrichter ein Foul Nowitzkis gegen Zach Randolph gepfiffen hatte, protestierte der Kapitän der Mavericks derart vehement, dass er zwei technische Fouls nacheinander kassierte und damit ausgeschlossen wurde. «Wir müssen behutsam mit ihm umgehen», hatte Dallas-Coach Rick Carlisle bereits vor der Partie gesagt.

Nowitzki kam auf insgesamt sieben Punkte. Bester Werfer bei Dallas, das auf den erkrankten Tayson Chandler verzichten musste, war Ian Mahinmi mit 17 Zählern. Bei den Grizzlies überragte Randolph mit 23 Punkten und 20 Rebounds.