Berlin (dpa) - Auch nach der jetzt anlaufenden Pharma-Reform müssen die Patienten mit riskanten Nebenwirkungen von Medikamenten rechnen. Der Patient werde suboptimal versorgt, sagte der Vorsitzende der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft, Wolf-Dieter Ludwig, der Nachrichtenagentur dpa. Zu Beginn des Jahr wurde ein Bewertungsprozess eingeführt, um die Wirkung und den Zusatznutzen neuer Medikamente zu testen. Die Bewertungen sollen auch dazu dienen, die Krankenkassenausgaben zu drücken.