New York (dpa) - Bei der größten Razzia gegen die Mafia in der US- Justizgeschichte haben Ermittler mehr als 120 Verdächtige festgenommen. FBI und Polizei hatten in New York und Umgebung Wohnungen und Geschäftsräume durchsucht. US-Justizminister Eric Holder sprach von der bislang größten Einzelaktion gegen die Mafia. Den Mafiosi werden unter anderem schwere Verbrechen wie Erpressung, Kokainhandel, illegaler Waffenbesitz und Mord vorgeworfen. Der Schlag richtete sich vor allem gegen die Gambino-Familie.