Berlin (dpa) - Die Spitzen der schwarz-gelben Koalition haben am Abend den Fahrplan der Regierungsarbeit bis zum Sommer abgesteckt. Anfang Februar solle das Thema Steuervereinfachung im Kabinett behandelt werden, hieß es nach dem Ende der Koalitionsrunde. Gestern hatte sich die Koalition nach langem Streit darauf geeinigt, dass die Erhöhung der Werbungskostenpauschale von 920 auf 1000 Euro bereits in diesem Jahr wirksam werden soll. Bis zur Sitzung des Bundesrates am 11. Februar soll es im Vermittlungsausschuss eine Einigung bei der Hartz-IV-Reform geben.