Berlin (dpa) - Kritik an Bundesumweltminister Norbert Röttgen: Niedersachsens Umweltminister Hans-Heinrich Sander hat die Pläne zur Kürzung der Solarförderung als «nicht ausreichend» bezeichnet. Sander sprach sich für ein Ende der Öko-Förderung über das Erneuerbare- Energien-Gesetz aus. Das bisherige System setze die falschen Anreize und lasse bei Fehlentwicklungen keine schnellen Reaktionen zu, sagte Sander der «Rheinischen Post». Das Bundesumweltministerium und die Solarbranche haben sich zur Begrenzung der Stromkosten auf eine vorgezogene Förderkürzung geeinigt.