Washington (dpa) - Schon wieder Pech für die «Discovery»: Jetzt kann Shuttle-Astronaut Tim Kopra wegen eines Fahrradunfalls nicht mitfliegen. Gut fünf Wochen vor dem Start zur Internationalen Raumstation ISS muss die Nasa den Unglücksraben durch den Stand-By-Astronauten Stephen Bowen ersetzen. Der Fahrradunfall ist nicht der erste Rückschlag: Eigentlich sollte die Mission schon im Oktober losgehen, doch dann reihte sich eine Pannenserie an die andere. Immer wieder war es der Tank, der Probleme machte.