Mountain View (dpa) - Überraschender Führungswechsel beim Internetkonzern Google: Mitgründer Larry Page übernimmt wieder selbst das Ruder und wird neuer Konzernchef. Page werde ab 4. April das Tagesgeschäft führen, teilte der Konzern mit. Sein Kompagnon Sergey Brin soll sich derweil um neue Produkte kümmern. Der bisherige Firmenlenker Eric Schmidt wird Chef des Verwaltungsrats. In dieser neuen Funktion ist er unter anderem für Kooperationen oder Übernahmen zuständig. Der Kurs der Aktie stieg nachbörslich um mehr als 2 Prozent.