Juba (dpa) - Im Südsudan zeichnet sich eine überwältigende Mehrheit für einen unabhängigen Staat ab. Nach der Auszählung von 3,2 Millionen Stimmen sprachen sich die Wähler zu 99 Prozent für eine Trennung vom Norden und einen eigenen Staat aus. Das teilte die Referendumskommission mit. Rund vier Millionen Wähler hatten vom 9. Januar an eine Woche lang in einer Volksabstimmung über die Zukunft der bisher teilautonomen Region entschieden.