Islamabad (dpa) - Bei einem schweren Verkehrsunfall im Süden Pakistans sind mindestens 32 Passagiere eines Reisebusses verbrannt, darunter viele Frauen und Kinder.

Wie die Polizei mitteilte, war der Bus am Sonntagmorgen in der Provinz Sindh zu schnell unterwegs und auf einen am Straßenrand geparkten Tanklastwagen gerast. Der Bus ging sofort in Flammen auf. Nur zehn Insassen hätten sich retten können.