Berlin (dpa) - Bundesumweltminister Norbert Röttgen will im Prüfverfahren für das atomare Endlager in Gorleben den Bürgern weitergehende Mitbestimmungsrechte einräumen. Die Anwohner sollen über die Berufung von Experten und die Fragestellungen der Untersuchungen mitentscheiden dürfen. Das sagte Röttgen der «Bild am Sonntag». Das sei das Angebot einer aktiven Teilhabe, das es so noch nicht gegeben habe. Für den 14. Februar plant er einen erneuten Besuch in Gorleben.