Becherbach (dpa) - Von den Menschen in Becherbach in Rheinland- Pfalz hat niemand die Nacht im eigenen Bett verbringen dürfen. Wegen eines gefährlichen Sprengstofffundes war der gesamte Ort evakuiert worden. Seit dem frühen Morgen dürfen die rund 600 Einwohner zurück in ihre Häuser. Der Sprengstoff war am Abend kontrolliert auf einem Feldweg gezündet worden. Um welchen Stoff es sich genau handelte, ist noch unklar. Ein als «Pulver-Kurt» im Ort bekannter Mann hatte in einer Scheune unter anderem Sprengstoff und Waffen gelagert.