Hofheim (dpa) - Harsche Kritik von SPD-Chef Sigmar Gabriel an Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg: Nach den Vorfällen auf der «Gorch Fock» und dem Tod eines Soldaten in Afghanistan hat Gabriel dem Minister mangelnde Informationspolitik vorgeworfen. Man habe den Eindruck, dass zu Guttenberg eine Salamitaktik mache, sagte er im hessischen Hofheim am Rande einer SPD- Veranstaltung. Zu Guttenberg müsse dafür sorgen, dass die Tatsachen auf den Tisch gelegt würden. Auch müsse er einräumen, dass er die Probleme nicht im Griff habe, sagte Gabriel.