Moskau (dpa) - Nach dem Selbstmordanschlag mit mindestens 31 Toten auf dem internationalen Moskauer Flughafen Domodedowo suchen die russischen Sicherheitskräfte nach drei verdächtigen Männern. Die Behörden bestätigten, dass die Detonation eine Sprengkraft von mindestens sieben Kilogramm TNT gehabt habe. Die Explosion ereignete sich nach Medienberichten im Bereich der Gepäckaufnahme in der Ankunftshalle.