Moskau (dpa) - Nach dem Selbstmordanschlag im internationalen Moskauer Flughafen Domodedowo mit mindestens 35 Toten haben Ermittler die Leiche des mutmaßlichen Attentäters gefunden. Es handele sich um einen Mann im Alter zwischen 30 und 35 Jahren mit «arabischem Aussehen». Das sagte ein namentlich nicht genannter Ermittler der Nachrichtenagentur Interfax. Über die mögliche Identität war zunächst nichts bekannt. Russische Medien vermuten, dass der Attentäter aus dem Konfliktgebiet im russischen Nordkaukasus kam.