Stuttgart (dpa) - Der Länderfinanzausgleich steht auf dem Prüfstein: Die schwarz-gelben Landesregierungen von Baden- Württemberg, Bayern und Hessen wollen heute bei einer gemeinsamen Kabinettssitzung über eine Klage dagegen beraten. Die Ministerpräsidenten Stefan Mappus, Horst Seehofer und Volker Bouffier sind sich einig, dass der Ausgleich ungerecht, leistungsfeindlich und damit verfassungswidrig ist. Das meiste Geld kassierte das Land Berlin.