Berlin (dpa) - Die Opposition schießt sich auf Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ein. SPD- Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier verlangte in der «Gorch Fock»- Affäre Aufklärung. Zum Rücktritt aufgefordert hat er Guttenberg aber noch nicht. Steinmeier sagte in der ARD, erst am Ende der Aufklärung werde über den Verteidigungsminister zu reden sein. SPD-Frau Susanne Kastner, die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses, sagte der «Passauer Neuen Presse», das Verhalten des Ministers zeige, wie nervös Guttenberg sei.