Lüneburg (dpa) - Die Deiche entlang der Elbe haben dem Hochwasser in der Nacht standgehalten. Die Deichwachen seien rund um die Uhr im Einsatz, sagte Einsatzleiter Laars Gerstenkorn im niedersächsischen Scharnebeck der dpa. Schäden seien bislang keine gemeldet worden. Fast an allen Pegeln in Deutschland wurden nachts fallende Wasserstände gemessen. Wenn es oft auch mehrere Stunden dauerte, bis die Elbe wenige Zentimeter gesunken war. Eine Entspannung der Lage wird aber erst im Laufe der Woche erwartet.